Hochzeitsfotograf Köln


Hochzeitsfeier im PURiNO in Köln

 

Laura & Sebastian gehören zu den Paaren, die das Besondere suchen. Wie mit jedem meiner Brautpaare, habe ich auch mit Laura & Sebastian ein Engagement-Shooting gemacht. Dieses sollte allerdings nicht irgendwo stattfinden, sondern in einer der romantischsten Städte Europas: Paris. Der Trip dorthin hat uns allen dreien unglaublich viel Spaß gemacht und wir haben viele wahnsinnig tolle Fotos in der Stadt der Liebe shooten können.
 
Einige Wochen später folgte dann die Hochzeit in Köln, und ich war natürlich als Hochzeitsfotograf dabei.
 
Wir starteten den Tag mit dem Getting Ready, wobei ich Sebastian erstmal unter der Dusche antraf. Eine gute Gelegenheit für ein außergewöhnliches Foto. Dazu lässt sich längst nicht jeder Bräutigam hinreißen, aber ich finde, dass sich grade solche Fotos absolut sehen lassen und eben mal was anderes sind.
 
Weiter ging es dann bei „Angelo“ (Haare – Kosmetik – Make Up), wo wirklich bezaubernde Fotos von Laura entstanden sind.
 
Die standesamtliche Trauung fand im Spiegelsaal im Schloss Morsbroich in Leverkusen statt. Standesbeamter war der Kulturdezernent Marc Adomat, welcher der Familie sehr nahe steht. Bereits beim Einzug der Braut und ihrem Vater flossen die ersten Tränen, und ich gebe zu, selbst sehr berührt gewesen zu sein. Das passiert mir eher selten, aber tatsächlich hatte auch ich eine Gänsehaut. Vielleicht lag es an der  Musik, bei der auch Sebastians Vater Eckhard Meszelinsky mitwirkte – sein gefühlvolles Saxophonspiel ging wirklich unter die Haut. 
 
In Leverkusen gibt es übrigens nicht viele Menschen, die den Namen Eckhard Meszelinsky noch nie gehört haben. Zum einen hat er jahrelang das Scala Kino in Leverkusen Opladen geleitet, vor allem aber kennt man ihn als Festivalleiter (1995-2016) der Leverkusener Jazztage, die auch international einen hervorragenden Ruf genießen.
 
Der Sektempfang nach der Trauung und die spätere Feier fanden  im PURiNO in Köln statt. Eine stylische In-Adresse mit Loft-Atmosphäre mitten im wunderschönen Köln. Bevor das Brautpaar und ich uns dann für einen kurzen Ausflug zum Brautpaar-Shooting in die Köln Delbrücker Heide verabschiedeten, gab es erstmal eine Stärkung in Form eines BBQs. Lecker!
 
Nach unserer Rückkehr ins PURiNO in Köln folgte eine Hochzeitsfeier, wie sie im Buche stand. Höhepunkt des Abends war sicherlich der Überraschungsauftritt der Kölner Cover Band „Ghetto Dance Band“, bei der Eckhard Meszelinsky noch einmal als Gastmusiker mitwirkte. Fabian Stiens, Gitarrist der Band, galt lange als die rechte Hand von Sebastians Vater und hat mittlerweile sowohl das Scala Kino als auch die Veranstaltung der Leverkusener Jazztage übernommen.
 
Aus den Augen eines Hochzeitsfotografen war das eine ziemlich perfekte Hochzeit. Ich bin mir sicher, dass die Gäste und natürlich das Brautpaar lange an diesen Tag zurückdenken werden.























































































































© Marc Schelwat | Hochzeitsfotograf Köln